Wir sind drei Geschwister aus dem Allgäu, aufgewachsen in einer Familie mit vielen Freunden in einer friedlichen Welt. So durften wir schon früh erleben, dass ein gemeinschaftliches Miteinander möglich und gemeinsam machbar ist.
Aus dem Glauben heraus, wenn „Schmidteinander“ im Kleinen funktioniert, dann geht’s ja
auch im Großen, entstand die Idee einer Agentur für gesellschaftlichen Wandel – netteinander. Das Wort „netteinander“ verstehen wir als Lebensphilosophie, als Denkart,
Eigenschaft und Lebensweise: Nett zu allen Lebewesen, nett zu allen Menschen und nett zur Umwelt und zwar miteinander, nicht allein.

Netteinander mit sich und mit anderen. Xenia, Janosch und Laura Schmidt.

Als Agentur wollen wir durch unsere Projekte all jene nachhaltigen Akteure gemeinsam wirken lassen, die sich ohnehin schon für eine friedliche Welt einsetzen. Durch diese besondere Art der Öffentlichkeitsarbeit wollen wir die Graswurzelbewegung zu einer großen bunten Wiese machen.

Unser erstes Projekt ist eine App und befindet sich gerade in der Entwicklung. Es nennt sich quizfunding. Ein Quiz-Spiel, das wie ein Spendenlauf funktioniert: Bevor es los geht wählt man ein nachhaltiges Projekt aus, das man gerne unterstützen möchte. Dann werden Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit gequizzt, die von verschiedenen NGOs/Vereinen zu ihren Themen erstellt wurden.

Je mehr Fragen gespielt werden, desto mehr Geld kommt für das ausgewählte Projekt zustande. Durch das Quizzen werden nämlich Spenden erspielt, welches durch gemeinwohlorientierte Unternehmen zustande kommt, die Werbung in der App schalten.

Also eine App, ein Spiel, mit noch nie dagewesener Synergie! Und alle können mitspielen, 2021 soll es so weit sein.

Bis dahin tummeln wir auf netteinander pixels in Telegram herum und liefern Pixel für ein neues Weltbild.


Wir glauben, dass alle guten Dinge mit einem Hallo beginnen. Deswegen freuen wir uns
… auf deinen Besuch auf www.netteinander.org,
… auf dein Hallo an hallo@netteinander.org,
… und auf deinen Kopf bei netteinander pixels auf Telegram (im Browser einfach den Vorschaumodus wählen)


So nehmen wir dankend die Möglichkeit an, Teil dieser lokalen Initiative zu sein und tragen gerne zu einem FairNetzten Allgäu bei.

Habt es wohl,
laura, janosch und xenia für netteinander

close

Hier kannst Du Dich für unseren Newsletter anmelden:

Scroll to Top