MachmitHof Wildpoldsried: Lernen im Tun

Viele Hände machen ein schnelles Ende! (Sprichwort)

Der MachmitHof Wildpoldsried darf ein Ort zum „Lernen im Tun“ sein. Jeder kann hier praxisnah über gesunde Ernährung, Gärtnern und ganzjährige Selbstversorgung lernen!

Ein Garten macht je nach Größe viel Arbeit, doch Sklave dessen sollte keiner werden!
Manchmal muss man sich nur trauen, etwas zu ändern, abzugeben, zu teilen und es bringt so viel Erleichterung und Freude.

Vielleicht dient dieser Bericht vom MachmitHof Wildpoldsried für den Einen oder Anderen als Anregung sich zu trauen etwas Neues zu beginnen.

So war es bei uns:
Wir, Lisa und Willi hatten einen leerstehenden Hof. Vor fünf Jahren begannen wir einen Permakulturgarten anzulegen. Dazu holten wir uns den Natur – Landschaftsgärtner Christoph Wegner zu Hilfe. Ihn hatte der Zufall zu uns auf den Hof geführt.

Da wir eine eigne Quelle haben war es klar, dass wir mit dem Überwasser einen Quell-Lauf und Teich bauen ließen. Ganz ohne Folien nur mit Lehm. Diesen hatten wir bei einem Aushub eines neuen Kuhstalles in der Nähe entdeckt. Der Lehm war kostenlos, nur der Transport zum Hof kostete uns etwas. Es entstand um den Teich, Zentrum des Gartens eine Sonnenfalle aus Terassenbeeten. Christoph baggerte und modelierte das Gelände. Wir legten dann aus alten Dachplatten und Schwartlingen vom Sägewerk Beete an. Jedes Jahr entstand wieder etwas Neues. Da wir nicht Sklaven unseres Garten sein wollten, öffneten wir unseren Garten für Gleichgesinnte. Die Gemeinschaft tägt dazu bei, dass wir miteinander im Garten werkeln, pflanzen, jäten, mulchen, ernten und dabei Spaß und Freude haben. Auch Arbeiten zur Hofentwicklung werden gemeinsam erledigen.

Mit unseren kräftigen Helfern bewegen wir einiges. Mittlerweile ist ein schöner Obst-, Gemüse- und Kräutergarten entstanden. Ein Permakulturgarten ist Kreislauf für Mensch, Tier und Pflanzen. Unsere Gemeinschaft erzeugt gesundes Obst und Gemüse. Auch die Wild-Insekten finden außer einer Behausung
genügend zum futtern und damit können sie gut ihre Brut aufziehen, dafür bestäuben sie unser Pflanzen.

Wenn man sich fragt, wo steckt da der Gewinn, so sind wir ehrlich: Unsere Helfer unterstützen uns mit ihrer Arbeitskraft und einem Monatsbeitrag für die laufenden Kosten. Aber Gewinn wirft das ganze so noch keinen ab. Die Gemeinschaft, die hochwertigen Lebensmittel, die Freude und Zufriedenheit im
gemeinsamen Tun und die eigene ganzjährige Selbstversorgung. Das gut Gefühl, die Dankbarkeit unsere Erde nicht auszubeuten, sondern ihr auch wieder etwas zurückzugeben, das ist unser Gewinn. Außerdem hoffen wir auf die Permakulturschule Allgäu und die Piepmatz Community, die uns Möglichkeiten für die
Zukunft bieten.

Infos bei Lisa Hartmann und Willi Ederle,
MachmitHof Wildpoldsried, Einöde 30, 87499 Wildpoldsried
Tel . 08304 / 92 38 222; Mail: machmithof@t-online.de

close

Hier kannst Du Dich für unseren Newsletter anmelden:

Scroll to Top