Inifo – Interkulturelle Begegnung und Chancengerechtigkeit

Inifo ist ein gemeinnütziger Verein in Marktoberdorf, bei dem sich Menschen mit und ohne Migrationshintergrund für Inklusion und chancengerechten Zugang zu Bildung und Ausbildung einsetzen. Gemeinsam entwickeln wir Strategien dafür, wie es gelingen kann, dass neu zugewanderte junge Menschen sich in Deutschland ein selbstbestimmtes Leben aufbauen und gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können.

In Veranstaltungen, Workshops und Festen thematisieren wir Fragen zu globalen Zusammenhängen und Nachhaltigkeit und versuchen alternative Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Interkulturelle Begegnung findet hier auf Augenhöhe statt. In den letzten Jahren haben wir ein breitgefächertes Programm an Bildungs-, Beratungs- und Begegnungsangeboten durchgeführt (siehe unsere Website).

Seit Januar 2020 gibt es
Die interkulturelle Lern- und Bewerbungswerkstatt
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr

gemeinsam lernen
Jeden Nachmittag unterstützen sich die Teilnehmenden beim selbständigen Lernen gegenseitig. Zwei Pädagoginnen und mehrere Ehrenamtliche stehen für Fragen zur Verfügung. In dieser solidarischen Gemeinschaft werden neben dem gemeinsamen Lernen auch demokratische Prozesse eingeübt. Denn hier haben alle die Chance sich aktiv mit ihren individuellen Fähigkeiten und Ideen zu beteiligen.

gemeinsam feiern
Jedes Jahr gibt es zwei bis drei große Feste, diesmal wegen Corona nur in kleinem Rahmen. Beim Zusammenkommen, sich austauschen, selbstgemachte Köstlichkeiten genießen, Frisbee spielen, tanzen und am Feuer chillen findet interkulturelle Begegnung auf genussvolle Weise statt.

gemeinsam gärtnern – Planungen für die Zukunft, Gemeinschaftsgarten
Gemeinsam gärtnern, wachsen, Wurzeln schlagen, Kompost aufbauen, Verantwortung übernehmen, Erfahrungen austauschen, ernten und feiern.
Im Gemeinschaftsgarten sollen Menschen unterschiedlicher Herkunft mit und ohne Beeinträchtigung die Möglichkeit haben, gemeinsam zu gärtnern, voneinander zu lernen und die Früchte ihrer Arbeit zu genießen. Dies kann im eigenen Beet stattfinden oder auf gemeinschaftlich bewirtschafteten Flächen, an monatlichen Aktionstagen, in Ferienbetreuungen, im Resilienzgarten oder in Bildungsprojekten.

Damit das Gärtnern gelingt, wird es Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten geben rund um die Themen des ökologischen Gärtnerns, Verarbeitung der Ernte, zukunftsfähige Ernährung, biologische Vielfalt und vieles mehr. Die Planung und Gestaltung des Gartens soll in einem partizipativen Prozess stattfinden, an dem sich alle Interessierten aktiv beteiligen und ihre Ideen einbringen können.

Geplante Angebote:
* Gemeinschaftsgarten – offen für alle Interessierten (inklusiv, interkulturell)
* Fort- und Weiterbildungen – zu ökologischen Gärtnern und alle relevanten Themen, Ernährung, Biodiversität, Humusaufbau und Klimawandel, Imkern, etc.
* Resilienzgarten – Gärtnern für Menschen in Krisensituationen
* Bildungsprojekte – mit Schulen/ Kindergärten/ Horten

Kontakt:
Annemarie Reitberger
Initiativ-Forum für interkulturelle Vielfalt e.V.
Eberle-Kögl-Str. 23
87616 Marktoberdorf
Tel.: 08342 – 9165440

close

Hier kannst Du Dich für unseren Newsletter anmelden:

Scroll to Top