Der Freundeskreis für ein lebenswertes Kempten: Gemeinsam mehr Mut!

Gemeinsam an einem Strang ziehen und so mehr erreichen: Die Erkenntnis, dass „gemeinsam statt einsam“ besser wirkt, ist nicht neu – unser Freundeskreis setzt sie in Kempten um. Denn es gibt in unserer Stadt viele Vereine, Gruppen und einzelne Bürger, die sich für Umwelt- und Klimaschutz, umweltfreundliche Mobilität, Stadtgrün und Artenschutz stark machen. Nur wussten wir bisher wenig voneinander. Warum nicht alle zusammenbringen, gemeinsame Aktionen starten, sich
vernetzen und austauschen? Mit diesem Ziel wurde der „Freundeskreis für ein lebenswertes Kempten“ 2019 ins Leben gerufen. Im Prinzip machen wir also genau das, was Allgäu-FairNetzt auch tut, nur eben beschränken wir uns dabei auf Kempten und die nähere Umgebung.

Freundeskreis für ein lebenswertes Kempten

Wer sind wir? Wir sind weder Verein noch Partei, sondern „einfach nur“ ein Zusammenschluss von Bürgerinnen, die sich aktiv für einen nachhaltigen Lebensstil, umweltfreundliche Mobilität, Stadtgrün und Artenvielfalt in Kempten einsetzen. Als ökologisches Netzwerk, Ideenschmiede und Katalysator bringen wir gleichgesinnte Gruppen und Vereine zusammen, planen gemeinsam kreative Aktionen, sammeln Informationen und Veranstaltungshinweise. Wir stellen Veranstaltungen und Bürger-Aktionen auf die Beine, die ökologische Themen auf die Stadtagenda setzen. Unsere erste gemeinsame Aktion mit vielen beteiligten Gruppen war der Parking Day im Herbst 2019. Unter dem Motto „Parks statt Parkplätze, Blumen statt Blech“ widmeten wir für einen Tag Parkplätze in „Freizeitoasen“ um, um zu zeigen, dass man den Platz in der Stadt auch anders verteilen und besser nutzen kann.

Als Bürgerinnen Kemptens möchten wir unsere Stadt aktiv mitgestalten. Wir verfolgen daher auch aufmerksam die Arbeit des Stadtrates und setzen unser Engagement im Dialog mit den Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung fort. An unserer „Mehr Mut!“-Aktion, einem Besuch bei OB Thomas Kiechle im November 2019, beteiligten sich Vertreter von 12 Organisationen.
Der Hintergrund: Die Stadt Kempten hat sich mit dem Masterplan 100% Klimaschutz und dem Mobilitätskonzept 2030 zukunftsweisende Ziele gesetzt, bisher fehlte es jedoch bei der Umsetzung am nötigen Mut. Diesen einzufordern, war Ziel der Aktion.

Ein wichtiges Projekt ist auch „Kempten muss handeln!“. Auf dieser Plattform ermutigen wir – gemeinsam mit weiteren Bürgern, Unternehmen und Vereinen – unsere Kommunalpolitiker, sich für mehr Umwelt- und Klimaschutz einzusetzen, um die Pariser Klimaziele zu erreichen. Mehr Infos dazu hier.

Derzeit sind wir Corona-bedingt freilich eingeschränkt, was größere Aktionen betrifft, aber wir sind auch in diesen Zeiten nicht untätig. Gemeinsam mit dem BUND Naturschutz haben wir eine digitale Bürger-Mitmachaktion ins Leben gerufen: „Mein Freund der Baum: Lieblingsbäume“. Damit möchten wir die Lieblingsbäume der Kemptener*innen sichtbar machen und zeigen, wie wertvoll sie nicht nur für die Umwelt, sondern auch für uns persönlich sind.

Den Freundeskreis für ein lebenswertes Kempten und seine Aktionen findet Ihr auf unserer Website.
Lasst uns das Allgäu gemeinsam grüner, bunter, lebens- und liebenswerter machen!

close

Hier kannst Du Dich für unseren Newsletter anmelden:

Scroll to Top